• 2018: Mieten, Kaufen, Heizen

    Das Immobilienjahr 2018 hält noch viele Überraschungen vor. Eine klare Prognose ist kaum möglich. Wird es noch teurer? Das ist wahrscheinlich. Wohl aber nicht mehr so stark wie in den vergangenen Jahren. Die Entwicklung wird auch von der Regierungsbildung abhängen. Wird das neue Kabinett Eigentum stärker fördern? Veränderungen gibt es 2018 auch im energetischen Bereich. Was Sie wissen müssen, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

    (mehr …)

  • Leben bringt Veränderung

    Wie sehen Ihre Pläne für 2018 aus? Und passt Ihre Immobilie noch dazu? Im Video erläutern wir mögliche Veränderungen und wie wir Sie als Makler dabei unterstützen können.

    (mehr …)

  • Weihnachtsbaum an der Decke

    Roman Knižka liebt das Schöne nicht nur auf der Bühne und vor der Kamera. Sein Zuhause hat der Schauspieler und Ästhet mit viel Bedacht geschmackvoll eingerichtet. Im Interview verrät er uns, wie er eine kahle Fabriketage mit viel Liebe zum Detail in ein gemütliches Loft verwandelte. Den Weihnachtsbaum zum Fest gibt es übrigens gleich in zweifacher Ausführung: einen traditionell geschmückten am Boden (Foto) und einen zweiten, nennen wir ihn mal einen Ast — der das ganze Jahr über an der Decke hängt…

    (mehr …)

  • Die Möglichkeiten von Smart Home

    Das Elektro-Auto vor der eigenen Haustür aufladen? Über eine App das Licht im Keller ausschalten? All das ist längst keine Zukunftsmusik mehr. Was heute schon mit Smart Home Technologien möglich ist, erfahren Sie in diesem Video.

    (mehr …)

  • Kreditvergabe bei kleinem Einkommen

    Mieten oder kaufen? Viele Menschen mit eher kleinem Einkommen sind davon überzeugt, dass Sie für eine Immobilienfinanzierung nicht in Frage kommen. Doch die Banken sehen auch bei geringem Verdienst durchaus Möglichkeiten. Andreas Kunert, Verband Deutscher Pfandbriefmarken, analysiert für Banken Märkte, bewertet Immobilien und ist mit der Innensicht der Banken auf die Kreditvergabe vertraut. Im Interview spricht er darüber, was sich Geringverdiener leisten können, ob die Sorge über eine Immobilienblase berechtigt ist und dass gerade jetzt ein guter Zeitpunkt für den Verkauf der Immobilie ist.

    (mehr …)

  • Kunstwerke zum Wohnen

    Der Todestag des berühmten Malers und Bildhauers Max Ernst jährte sich 2016 zum vierzigsten Mal. Was die wenigsten Besucher der zahlreichen Ernst-Ausstellungen wissen: Bei einigen der aufwendigen Exponate handelt es sich nicht um Auftragsarbeiten des Künstlers, sondern um Bauelemente seines Hauses in der südfranzösischen Ardèche, das er Ende der 1930er-Jahre bewohnt hat.

    (mehr …)

  • So finden Sie den richtigen Preis für Ihre Immobilie

    Zu hohe Preise schrecken potenzielle Käufer ab, während ein zu niedriger Preis für Sie von Nachteil ist, da Sie Ihre Immobilie unter Wert verkaufen. Die Kunst ist es, den besten Preis zu finden, der auf jeden Fall marktgerecht sein sollte. Aber wie geht das eigentlich? Bevor es zur eigentlichen Preisverhandlung im Kundengespräch kommt, muss zunächst der Wert einer Immobilie ermittelt werden. Die Wertermittlung sollte möglichst von einem Experten gemacht werden, der durch regelmäßige Praxis die nötige und realitätsgetreue Marktkenntnis hat. Wir haben fünf Tipps für Sie zusammengefasst, wie Sie bei der Preisermittlung vorgehen sollten.

    (mehr …)

  • Lust auf Land

    Gil Ofarim ist Rockmusiker, Schauspieler und Synchronsprecher. Und seine Leidenschaft für das Tanzen stellte er dieses Jahr in der Tanzshow Let‘s Dance unter Beweis. Am Ende ging er gemeinsam mit Ekaterina Leonova sogar als Gewinner von der Bühne. Für seine vielseitige Karriere ist der Künstler stets unterwegs. Umso bedeutsamer ist für ihn die Zeit mit der Familie in seinem Haus in München. Gils absoluter Traum: Ein eigenes Haus auf dem Land.

    (mehr …)

  • Immobilien verrenten statt verkaufen

    Es gibt Alternativen zum klassischen Immobilienverkauf im Alter: Wenn Sie das Konzept der Immobilienverrentung nutzen, können Sie weiterhin in Ihrer Wohnung leben, auch wenn sie Ihnen nicht mehr gehört. Um die Instandhaltung kümmert sich dann der neue Eigentümer. Mehr zu diesem Konzept erfahren Sie im folgenden Video.

    (mehr …)

  • Unabhängig mit dem eigenen Heim

    Der Traum vom mietfreien Wohnen ist für die Deutschen der wichtigste Antreiber, ein eigenes Haus zu bauen. 80 Prozent der Bundesbürger, die derzeit den Bau eines Eigenheims planen, möchten ihr Geld nicht länger an ihren Vermieter überweisen, sondern lieber die eigenen vier Wände damit finanzieren. Platz zwei belegt der Traum vom eigenen Garten (65 Prozent), dicht gefolgt vom „Haus als Geldanlage“ (64 Prozent). Das sind Ergebnisse der „Bauherren-Studie 2017“.

    Für die Untersuchung hat der Bauherren-Berater Almondia mehr als 1.000 Bundesbürger befragt, die entweder in den vergangenen Jahren ein Eigenheim gebaut haben oder aktuell einen Bau planen.

    (mehr …)

© 2018 Wetzstein Immobilien. Alle Rechte vorbehalten